Letztes Feedback

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Du hast mich vergessen.

Als du noch kleiner warst kanntest du mich sehr gut. Doch jetzt hast du mich vergessen. Natürlich nicht von einen Tag auf den Anderen, sonderen in einer lang andauernden Zeit. Nach und nach, bis ich nur noch ein kleiner Hauch in deiner Erinnerung war. Aber damals habe ich dich beschützt. Zumindest wenn es dunkel wurde und du in dein Bettchen musstest. Ich habe dich vor dem Monster unter deinem Bett, den bösartigen Schatten in den Ecken deines Zimmers und den Wesen in deinem Schrank gewarnt und beschützt. Du hattest sogar auf mich gehört und ab und zu deine Elter gerufen damit sie nachsahen ob sich wirklich etwas unter deinem Bett versteckt. Aber sie haben nichts gefunden. Natürlich nicht. Immerhin sind die Wesen nicht dumm und lassen sich nicht so leicht fangen, ja das Verstechspiel hatte ihnen sogar Freude bereitet. Es war eine willkommene Abwechslung und mal etwas Anderes als dich immerzu "fangen" zu wollen. Doch dank mir haban sie dich niemals bekommen. Dank mir hast du dich unter deiner Decke versteckt wo sie dich nicht finden konnten. Aber du bist älter geworden und siehst die Monster nicht mehr. Also hast du mich langsam vergessen. Jetzt können sich die Wesen wieder an dich rantrauen. Sie werden es immer weiter versuchen. Also pass auf was um dich herum geschieht. Ich kann nicht immer versichern, dass wenigstens einer meiner vielen Geschwister da ist um dich zu beschützen. Immerhin sind wir alle unterschiedlich und nicht immer auffindbar. Ich erst gar nicht. Du hast mich ja so schnell wieder vergessen. Aber vielleicht weißt du jetzt wieder wer ich bin. Wenn nicht, ich habe dich gewarnt! Viel Glück!

29.9.15 19:17

Letzte Einträge: Shades of Wonderland die fabelhafte Welt der japanischen Street Fashion , Einsamkeit, Vergeltung, Mittwoch-ein Tag voller Gedanken

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen