Letztes Feedback

Meta



Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Vergeltung

Bevor du kamst war mein Leben perfekt. Ich wurde geliebt, gebraucht, bemerkt. Jetzt ist alles anderes. Mit deinen langen, blonden, glänzenden Haaren, der perfekten Haut und diesen strahlenden grünen Augen hast du sie alle bekommen. Wie sehr ich dein Gesicht nur hasse. Du hast sie umschmeichelt, ihnen Komplimente gemacht, bis sie sich dir förmlich unterworfen hatten. Du wurdest von ihnen geliebt. Sie hätten alles für dich getan. Mich hatten sie nach ein paar Tagen komplet vergessen. Bis auf ihn. Er hat zu mir gehalten. Bist du auch ihn mir weggenahmst. Dein zauberhaft charmantes Lächeln hat ihn verzaubert und jetzt gehört er nur dir. So wie alles andere auch. Mit deiner Art glaubten sie dir alles. Sogar das ich versucht hätte, dich vor ein heranfahrendes Auto zu schubsen. Dabei bist du gestolpert. Du warst schon immer ziemlich tollpatschig. Eigentlich war es immet sehr unterhaltsam für mich dir dabei zu zusehen, wie du versuchstest alles immet richtig zu machen. Irgendwann wurde es aber nervig. Sie fanden es trotzdem liebenswert. Wie kann man ein so nerviges und hinterhältiges Wesen wie dich nur liebenswert finden? Aber am Ende hast du bekommen was du wolltest.  Du hast mir alles genommen. Hast mich isoliert, mir das Leben zur Hölle gemacht. Doch meine Vergeltung wird schlimmer sein als du jetzt vielleicht denkst. Hast du dich nicht gefragt, warum deine achso geliebte Katze nicht mehr auftaucht und du in letzter Zeit komische Geräusche aus deinem Keller hörtest? Sieh doch mal nach. Mauzie war nicht so resistenst gegen Kälte und Hunger wie ich anfangs dachte. Ihr Körper ist sicher nicht mehr so schön wie damals und ihr Fell nicht mehr so glänzend. Dein kleiner Bruder benahm sich in letzter Zeit auch nicht mehr so normal wie sonst, oder? Klagte über grauenhafte Bauchweh und Halsschmerzen. Er hätte den Muffin den ich ihm hingestellt hatte nicht essen dürfen. Glas macht sich nicht so gut als Nahrung, weißt du. Aber keine Sorge, bald ist er erlößt von seinem Leiden. Aber was dich angeht, dich habe ich mir als ganz besonderes Finale meiner Vergeltung aufgehoben. Es wird ein Spaß für mich dich leiden zu sehen. Wenn du weg bist, werde ich wieder beachtet werden und geliebt. So wie früher. Bist du nicht gerade alleine zu Hause? Fehlten nicht als du nach Hause gekommen bist ein paar der Messer in der Küche? Sicher dachtest du dir nichts dabei. Aber hörst mich jetzt wie ich  die Treppe zu deinem Zimmer hinaufkomme und deine Zimmertür aufdrücke? Sicherlich. Glaube mir, das Finale meiner Vergeltung wird atemberaubend sein. Aber ich will dich ja nicht auf die Folter spannen. Also lass uns doch einfach beginnen, meinst du nicht.

 

- L.

8.7.15 17:35

Letzte Einträge: Shades of Wonderland die fabelhafte Welt der japanischen Street Fashion , Einsamkeit, Du hast mich vergessen., Mittwoch-ein Tag voller Gedanken

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen